Osteoporose - Geiselberg Apotheke 1110 Wien Simmering - Ihre Gesundheit ist unser Thema

+43-1-7432033
Unsere Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8:00-12:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr, Sa: 8:00-12:00 Uhr

Telefon: +43-1-7432033
Unsere Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 8:00-12:00 Uhr
und 14:00-18:00 Uhr,
Sa: 8:00-12:00 Uhr

Durch ein Ungleichgewicht zwischen den knochenaufbauenden Zellen (Osteoblasten) und knochenabbauenden Zellen (Osteoklasten) kommt es zu einer Verminderungen der Knochenmasse und zu einer Verschlechterung der Knochenarchitektur. Die Knochen sind nicht mehr wie gewohnt belastbar und werden spröde. Das Risiko eines Knochenbruches oder Fraktur erhöht sich.

Osteoporose eine Frauenkrankheit?

Leider erleiden Frauen nach der Menopause häufiger Knochenbrüche oder Frakturen, die auf Osteoporose zurückzuführen sind. Der Grund beruht auf den plötzlichen Abfall des Östrogenspiegels.

Östrogen, ein Sexualhormon, steuert den Einbau von Calcium in den Knochen. Ist der Calciumhaushalt gestört verlieren die Knochen an Festigkeit.

Aber nicht nur Frauen sind betroffen! Durch steigende Lebenserwartung und zunehmender knochenungesunder Ernährung erkranken heutzutage auch immer Männer.

Teufelskreislauf

Osteoporose verursacht zuerst meist akute Schmerzen, welche plötzlich auftreten und von einer akuten Fraktur stammt. Trotz positive Abheilung der Fraktur können sich chronische Schmerzen manifestieren. Dies führt zu einer Bewegungseinschränkung die mit Angst und Depression einhergehen kann. Der daraus entstehende Bewegungsmangel führt zu einem noch rasanteren Abbau des Knochenmateriales und einer Verminderung der Bewegungskoordination. Weiter Stürze und Frakturen ist die Folge.

Osteoporose ist eine weitreichende Erkrankung die bis zur Einsamkeit und Verlust der Selbstständigkeit führen kann.

Knochendichtmessung (Osteodensitometrie)

Diese Messung erfolgt mittels DXA-Methode und erfasst die Knochendichte an verschiedenen Bereichen des Skelettes unter einwirken von zwei verschieden Röntgenstrahlen. Je mehr Strahlung durch die Knochen verläuft desto poröser sind sie. Als Ergebnis bekommt man einen sogenannten T-Wert, der als Parameter dient.

  • T-Wert bis 1,0 : Normalwert
  • T-Wert von 1,0 bis 2,5 : Verminderter Mineralgehalt-erhöhtes Risiko
  • T-Wert über 2,5: Osteoporose

Die Strahlenbelastung bei dieser Messung ist gering.

Tipps aus Ihrer Geiselbergapotheke

  • Durch eine tägliche bewusste Calcium- und Vitamin D- Versorgung liefern Sie Ihren Knochen diejenige Substanzen die für den Aufbau und Erhalt unerlässlich sind. Vitamin-D und Calcium als Kombinationspräparate unterstützen den Aufbau und Festigkeit der Knochen. Die altbewährten Darreichungsformen sind Brause-oder Kautabletten. Nehmen Sie diese Medikamente am besten während dem Essen ein um die Aufnahme zu steigern.
  • Wärmende Cremen fördern die Durchblutung der Haut und entspannen die Muskulatur. Die Schmerzen werden gelindert. Mehrmals tägliches Aufbringen (nicht auf Wunden) wird empfohlen.
  • Nicotin ist ein „ Echter Knochenräuber“. Das Risiko an Osteoporose zu erleiden verdoppelt sich. Lesen Sie mehr unter Raucherentwöhnung
  • Knochengesunde Ernährung ist ein weiterer wichtiger Baustein bezüglich Osteoporose-prophylaxe. Ausgeglichener Säure-Basen Haushalt, ausreichend Flüssigkeit, Reduktion von salz-haltigen Lebensmittel sowie viel Milch und Milchprodukte sind wesentliche Faktoren
  • „ Wer ruht der rostet“ Regelmäßige Bewegung (selbst Treppensteigen) stärkt die Muskelkraft und verbessert Ihr Gleichgewicht.

© Stefan Kisling,denn Ihre Gesundheit ist unser Thema

DSC 0785 2

Aktuell

umzug

Wir ziehen zeitlich begrenzt um

 

Weiterlesen ...

Angebote & Aktionen

nic506 website bilder div at teaser k1

Rauchfrei 2019

Aktionswochen

Weiterlesen ...

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok